Termine



 

SEPTEMBER - DEZEMBER 2019 (Gazzettino 173)

 

Donnerstag, 12. September 2019, 16.30 Uhr

Italienische Stadtführung durch das Domviertel von Lübeck

mit Silke Stender

(Dauer ca. 1 Stunde)

Treffpunkt: Dankwartsgrube / Dankwartsbrücke

 

Nach dem Seefahrerviertel entdecken Sie beim nächsten Stadtspaziergang

in italienischer Sprache das Domviertel.

bitte weiterlesen

 
Montag, 16. September 2019, 19.00 Uhr

Nördliches Latium -

Landschaften, Stadtbilder, Kunstdenkmäler

Vortrag von Richard Konstantin Blasy, München

Technikzentrum Lübeck, Breite Straße 6-8

 

Die Region Latium ist das Ursprungsland des Römerreiches. Das Landschaftsbild wird über weite Strecken durch vulkanisch entstandene Hügelzonen geprägt, deren einstige Krater an manchen Orten - wie bei Bolsena - zu Seen wurden, die dem geologischen Relief reizvolle Akzente geben. In dieser vielfältigen Landschaft erinnern Stadtbilder und Kunstdenkmäler aus zwei Jahrtausenden an eine bedeutende und spannungsvolle Geschichte.

bitte weiterlesen

 

Donnerstag, 26. September 2019, 19.00 Uhr                                                          

Das Geheimnis der Höhle –

Leonardo da Vinci: weltberühmt und unbekannt

Lichtbildervortrag von Dr. Thomas Carstensen, Hamburg

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Leonardo da Vinci (1452 – 1519) ist als Maler der Mona Lisa einer der berühmtesten Künstler aller Zeiten, obwohl nur wenige Ölgemälde erhalten sind. Seine Schriften und Zeichnungen zur Naturforschung kannten zu seinen Lebzeiten nur wenige. Leonardo war zwar davon besessen, die Geheimnisse der Natur aufzudecken, doch seine eigene Person hat er immer mit einem geheimnisvollen Schleier umgeben. Und am Ende seines Lebens bezweifelte er auch zunehmend, ob es wirklich wünschenswert sei, der Natur sämtliche Geheimnisse zu entreißen.

bitte weiterlesen

 

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 18.00 Uhr

Amor und Psyche

Vortrag von Dr. Rainer Grimm, Hannover

Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9

 

Das antike Märchen von Amor und Psyche ist durch den römischen Schriftsteller Apuleius (ca. 120 - 170 n. Chr.) in seinem Roman "Metamorphosen" oder "Der goldene Esel" überliefert worden. In diesem Text, der als der älteste Roman der Geschichte gilt, nimmt das Märchen eine zentrale Stelle ein. Der Vortrag behandelt zunächst die unterschiedlichen bildnerischen Darstellungen des Themas, das unter anderem von Giulio Romano, Antonio Canova und dem weniger bekannten aus Hannover stammenden "Deutschrömer" Heinrich Kümmel bearbeitet wurde, und erläutert die Einflüsse des Mythos auf Philosophie, Theologie , Literatur und Psychoanalyse.

bitte weiterlesen

 

Dienstag, 29. Oktober, 19.30 Uhr

Der frühe Verdi, aktueller denn je! Aufgezeigt an NABUCCO und ATTILA

Vortrag mit Film- und Tonbeispielen von Volker Wacker, Hamburg

Großer Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5

 

Zwei mustergültige Inszenierungen führen vor, warum die frühen Verdiopern jetzt besonders interessant sind.

Bei ATTILA in Lübeck zeigte Regisseur Peter Konwitschny, dass der Mensch (leider) nichts dazulernt, und Kirill Serebrennikov verlegt NABUCCO in die UN und macht daraus ein wahrhaft eindringliches Flüchtlings- und Machtpolitikdrama unserer Zeit.

bitte weiterlesen

 

Donnerstag, 7. November 2019, 19.00 Uhr

3000 Jahre vor Dante: Grenzgänger Gilgamesch

Vortrag von Dr. Ekkehard Kloehn, Ratzeburg

VHS-Aula, Falkenplatz 10

Bei den Sumerern, in der ältesten Hochkultur der Welt vor 5000 Jahren, entwickeln sich nicht nur Großstädte, Paläste und Tempel, sondern auch eine grandiose Astronomie, Mathematik, die erste Schrift und die erste epische Großdichtung der Menschheit: das Gilgameschepos.

bitte weiterlesen

 

 

Die Theater-Attraktion des Jahres!

Mittwoch, 13. November 2019, 18.00 Uhr 

S´Accabbadora - Einakter von Susanna Mameli 

Aufführung des AnfiteatroSud Sardinien 

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Verpassen Sie nicht die Deutschlandpremiere des sardischen Theaterstücks „S’Accabbadora“!

Das Stück wurde mehrfach preisgekrönt und in Neapel mit dem Nationaltheaterpreis ausgezeichnet, was die einmalige Möglichkeit einer Aufführung in drei deutschen Städten eröffnet.

Aus Tortolì (Sardinien) kommt die Theatergruppe AnfiteatroSud zu uns, um erstmals das Stück "S'accabbadora", einen Einakter von Susanna Mameli, mit den Schauspielerinnen Annagaia Marchioro und Marta Proietti Orzella auf die Bühne zu bringen.

Die Aufführung dieses deutsch-italienischen Projektes erfolgt in italienischer Sprache mit der Projektion deutscher Übertitel.

bitte weiterlesen

 

Donnerstag, 20. November 2019, 18.00 Uhr

Tavola rotonda – Italienischer Stammtisch

Technikzentrum, Breite Straße 6-8

 

Dieses Mal wird uns Elisabeth Meier über ihren Onkel, den Maler Eduard Bargheer, berichten.

Die Teilnehmer haben anschließend die Möglichkeit, über sein Leben in Deutschland und Italien und über sein künstlerisches Werk zu sprechen.

Bitte melden Sie sich per E-Mail baerbelkurasberlin@web.de bei Bärbel Kuras-Berlin an.

bitte weiterlesen

 

Samstag, 23. November 2019, 17.00 Uhr

Apulien -

Romanische Kathedralen, Trulli-Rundbauten, Stauferkastelle und Barockstädte

Länderkundlicher und kulturgeschichtlicher Vortrag von Klaus Kirmis, Osnabrück

Technikzentrum Lübeck, Breite Straße 6 - 8

 

Apulien ist die südöstlichste, zwischen Sporn und „Stiefelabsatz” gelegene Region der Apennin-Halbinsel. Das leicht wellige Hügelland und die weit ins Meer ragende felsige Gargano-Halbinsel mit ihren prachtvollen Pinienwäldern, strahlend weißen Kalksteinklippen und dem türkisblauen Wasser sind noch immer ein Geheimtipp für Italienreisende.

bitte weiterlesen

 

 

Samstag, 7. Dezember 2019, 16 Uhr

Kaffee - Geschichte des schwarzen Goldes

Vortrag von Dr. Reinhard Laszig, Kiel

Musik- und Kunstschule, Kanalstraße 42 – 48

 

Ursprünglich aus Ostafrika stammend ist Kaffee das Lieblingsgetränk der Skandinavier und auch der Italiener! In keinem anderen Land gibt es so viele Kaffeevariationen wie im Sehnsuchtsland der Deutschen. Der Siegeszug des Kaffees um die Welt begann aber einst vor Jahrhunderten im muslimischen Arabien, wo er als „Wein des Orients“ bezeichnet wurde.

bitte weiterlesen