Dienstag, 17. März 2020, 16.30 Uhr

Italienische Stadtführung (Dauer ca. 1 Stunde)

Treffpunkt: Aegidienkirche (seitlicher Eingang, Aegidienstraße)  

 

Italienische Stadtführung durch das Aegidienviertel von Lübeck

mit Silke Stender

 

Kommen Sie mit auf einen weiteren Entdeckungs-Stadtspaziergang in italienischer Sprache. Wir beginnen an der kleinsten Innenstadtkirche und gehen dann entlang der St.-Annen-Straße, An der Mauer,… durch das Viertel der Handwerker nach Norden in Richtung Rosengarten.   

 

Giro in italiano nei pressi di Sant’ Egidio

 

Venite a scoprire il quartiere degli artigiani di Lubecca facendo una bella passeggiata con le spiegazioni in italiano. Iniziamo dalla chiesa più piccola dell’isola e seguiamo la via St. Anna, An der Mauer – lungo le mura di cinta in direzione nord verso  Rosengarten.  

 

Teilnahmegebühr 7 € / 4 € DIG-Mitglieder

zurück

 

Donnerstag, 26. März 2020, 18:00 Uhr

Die Römer in der Provence

Vortrag von Dr. Alexander Mlasowsky, Hannover

Großer Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5

 

Von der griechischen Stadt Massalia (heute: Marseille) gegen die Karthager zu Hilfe gerufen, haben die Römer bereits ab 121 v. Chr. die heutige Provence als römische Provinz eingerichtet. Keltische Oppida wuchsen zu bedeutenden Städten heran, zu denen heute beispielsweise Arles (Arelate), Nîmes (Nemausus) oder Lyon (Lugdunum) gehören. Ein dichtes Straßennetz verband die Städte; typische römische Bauten, wie das Theater, Amphitheater, der Circus und große Tempelanlagen (z. B. die berühmte Maison Carrée), wurden errichtet. Der hohe Romanisierungsgrad der Provence führte schließlich dazu, dass die Region sogar mit Antoninus Pius einen römischen Kaiser hervorbrachte. Die verschiedenen Aspekte der römischen Lebenswelt in der Gallia Narbonensis sollen in diesem Vortrag angesprochen werden.

 

Dr. Alexander Mlasowsky hat Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Altorientalistik an den Universitäten Hamburg und Heidelberg studiert. Seit 1998 leitet er die Firma Artacon - Art & Archaeology Consulting. Neben der Betreuung von Privatsammlungen ist er vor allem mit Studienreisen und Vorträgen beschäftigt und war bereits mehrfach Gast der DIG Lübeck.

 

In Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen       

Eintritt 7 € / 4 € DIG-Mitglieder

zurück

 

 

Donnerstag, 23. April 2020, 18:30 Uhr

Die italienischen Liedermacher und ihre Lieder

I cantautori italiani, la loro musica, le loro storie, la loro lingua

Präsentation mit Musikbeispielen von Ivana Nolli-Meyer, Heidelberg

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Ein Abend zum Kennenlernen der italienischen Liedermacher, die seit den 60er Jahren das italienische Musikleben geprägt haben. Der Vortrag behandelt Geschichte, Musik und Sprache der "Cantautori", eine Bezeichnung, die sich aus der Verbindung von cantante (Sänger) und autore (Autor, Dichter) ergibt. Inspiriert vom französischen Chanson, stellen diese Liedermacher die bedeutendste Erscheinung in der Welt der italienischen Musik jenseits der Oper dar. 

 

Vorgestellt werden die wichtigsten Cantautori zwischen Tradition und Erneuerung:

von den Pionieren wie Renato Carosone und Domenico Modugno ("volare") über[1]  die "Scuole" der 60er und 70er Jahre, etwa die Schule von Genua mit Fabrizio de André  und Gino Paoli, zu weiteren wichtigen Vertretern dieser Musikrichtung wie Lucio Dalla und Alessandro Mannario bis zur jüngeren Generation seit den 1990er Jahren.

 

Ivana Nolli-Meyer ist in Mailand geboren und aufgewachsen.

Sie hat dort am Institut für Übersetzer und Dolmetscher studiert, lebt seit mehr als dreißig Jahren in Heidelberg, unterrichtete Italienisch am Zentralen Sprachlabor der Universität und organisiert seit einigen Jahren Kulturveranstaltungen.

Sie war bereits mehrfach Gast der DIG Lübeck.

 

In Zusammenarbeit mit der VHS Lübeck

Eintritt 7€ /4 € DIG-Mitglieder

vino e pane

zurück