D E U T S C H  - I T A L I E N I S C H E  G E S E L L S C H A F T  L B E C K
Venedig Roma Holstentor Golf von Neapel

S O C I E T    D A N T E  A L I G H I E R I   L B E C K   B R E I T E  S T R A S S E  6 - 8   2 3 5 5 2  L B E C K
Tochtergesellschaft von: "Die Gemeinnützige, Lübeck"  

T E L . 0 4 5 1 / 7 0 6 7 7 5   F A X  0 4 5 1 / 3 0 0 3 3 3 3   w w w . i t a l i a . d e
e m a i l: dighl@italia.de

Kulturbörse 2016
Gazzettino
Aktuelles
Veranstaltungen
Reisen
Beitritt
Sprachkurse
Vorstand
Satzung
VDIG
Links
Impressum
Startseite

XIV. Deutsch-Italienische Kulturbörse findet vom 9. bis 11.9.2016 in Lübeck statt

Im Rahmen der XIII. Deutsch-Italienischen Kulturbörse in Trapani wurde der Ort der nächsten Kulturbörse, die in Deutschland stattfinden wird, bekanntgegeben. Dörthe Klahn-Noll, Vorstandsmitglied der DIG Lübeck und Regionalbeauftragte NORD der VDIG, gab bekannt, dass vom 9. bis zum 11. September 2016 Lübeck Austragungsort der nächsten Kulturbörse sein wird. Diese Nachricht fand bei allen Anwesenden in Trapani große Zustimmung. Wir laden schon jetzt alle ein, sich in Lübeck 2016 wieder zu treffen.

Eine wichtige Stütze des bilateralen Kulturaustausches stellt die "Deutsch-Italienische Kulturbörse" dar, die aus den Kontakten zwischen den Gesellschaften in Deutschland und Italien entstanden ist. Diese Einrichtung wurde im Jahre 1989 in Savona gegründet und findet alle zwei Jahre abwechselnd in Deutschland und in Italien statt Die Kulturbörsen dienen dem kulturellen Gedankenaustausch der zahlreichen Teilnehmer, die sich aus den Vorständen der Dachgesellschaften und Vertretern der Mitgliedsgesellschaften in Deutschland und Italien zusammensetzen. Aber auch der allgemeinen Öffentlichkeit wird in den Austragungsorten die Möglichkeit gegeben, sich über die Zielsetzungen und Tätigkeiten der Gesellschaften und Institute zu informieren.

Die Kulturbörse fand bisher statt in:

1989 I. Savona
1991 II. Münster
1993 III. La Spezia
1995 IV. Weimar
1997 V. Verona
1999 VI. Lüdenscheid/Hagen
2001 VII. Venedig
2003 VIII. Magdeburg
2005 IX. Messina
2008 X. Karlsruhe
2010 XI. Livorno/Castiglioncello
2012 XII. Kassel
2014 XIII. Trapani

Stimmen zur Kulturbörse 2016 in Lübeck

…die Kulturbörse in Lübeck liegt hinter uns und wir haben die vielen Eindrücke, die die vielfältigen Begegnungen, die Gespräche, die großartigen musikalischen Darbietungen, die Stadt Lübeck mit ihrer Architektur, ihren Museen (... und ihrem Marzipan) und die Ausflüge in die Umgebung uns geboten haben, noch gar nicht so recht verarbeitet. Mein Dank gilt den Organisatoren, aber auch allen, die teilgenommen und zum Gelingen der Börse beigetragen haben….
Rita Marcon-Grothausmann, VDIG Präsidentin

…drei magische Momente fallen mir sofort ein, wenn ich an die fabelhafte
14. Deutsch-Italienische Kulturbörse in Lübeck zurückdenke.

Die außerordentlich feinfühlige Darbietung des Trio Arpeggione beim Festakt in St. Petri war ein musikalischer Hochgenuss. Das Trio aus verschiedenen Nationen zeigte uns mit künstlerischen Mitteln, wie ein guter Dialog gelingt.

Der Besuch des zum Hanse-Museum gehörenden Burgklosters zu dritt - zwei Italiener und ein Deutscher - war für mich der zweite magische Moment dieser
Kulturbörse. Wir konnten auf Landkarten unsere Heimatstädte erkennen und auch die Handelswege von London bis Nowgorod und sogar nach Persien und China.
In der Hanse zeigt sich der Wille zur Zusammenarbeit unserer Handelsstädte vom Spätmittelalter bis heute.

Der dritte magische Moment war für mich das Orgelkonzert in der Lübecker St. Jakobi-Kirche an zwei 500 Jahre alten Orgeln und einem Orgelpositiv, auf denen schon Johann Sebastian Bach gespielt hat….
Berndt von Stieglitz, DIG Hannover


…nochmals herzlichen Dank an die Lübecker Freundinnen und Freunde für solch eine gelungene und schöne Veranstaltung! Frau Bartels und ich sind ganz beschwingt nach Hause gefahren und haben begeistert berichtet….
Wilma Estelmann, SDA Wiesbaden

…Die eigentliche, für alle Bürger offene Kulturbörse fand in der "Veranstaltungs"-Kirche
St. Petri im Lübecker Stadtzentrum statt. Dort konnte man an vielen Ständen Einblicke in unsere Arbeit bekommen und zahlreiche alte und neue Kontakte pflegen. Im Rahmen der Eröffnung fiel besonders die Festrede von Geert Mackenroth auf, der Gründungspräsident der DIG Lübeck ist und vielfältige politische Ämter bekleidet. Er machte sich Gedanken über das Thema "Was die Gesellschaft braucht - Aufgaben für die VDIG". Dabei brannte er ein Feuerwerk kluger Ideen zum Zusammenhalt einer pluralistischen Gesellschaft ab. Auf der VDIG-Website www.italien-freunde.de kann man sie bei Interesse nachlesen. Es lohnt sich!...
Hans-Jürgen Blasig, DIG Hildesheim

Bericht und weitere Stimmen auf der Seite des VDIG

.http://www.italien-freunde.de/?Kulturboerse