Termine

JANUAR - APRIL 2022

 

 

Mittwoch, 19. Januar 2022, 19.00 Uhr

Mit Hermann Hesse im Tessin

Vortrag von Dr. Ulrike Müller-Heckmann, Hamburg

ONLINE - bitte unter Resch@italia.de bis zum 14.01.2022 anmelden, dann erhalten Sie anschließend den Teilnahme-Link

 

Für Hermann Hesse ist der vierzigjährige Aufenthalt im Tessin mehr als eine Sommerfrische gewesen: Nach einer existentiellen Krise, der Trennung von Frau und Söhnen und dem Zusammenbruch Europas im 1. Weltkrieg zieht er sich 1917 völlig mittellos in das Dorf Montagnola oberhalb von Lugano zurück. Hier erlebt er eine Wiedergeburt im Kontakt mit der Natur und beginnt auf seinen ausgedehnten Wanderungen zu malen und auch wieder zu schreiben. Während die farbigen Aquarelle die Sehnsucht nach dem reinen Glück in der Anschauung der Natur zeigen, behandeln seine Bücher das große Thema...

bitte weiterlesen....

 
Freitag, 11. Februar 2022, 19.00 Uhr

Wettlauf zum Nordpol – Italiens Ambitionen auf die Arktis

Bildervortrag von Dr. Reinhard Laszig, Kiel

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Als im Zeitalter der industriellen Revolution der Glaube an die Technik in das alles Machbare stieg, erinnerte man sich der weißen Flecken auf dem Globus. Insbesondere England, Frankreich, Norwegen und Schweden, aber auch Deutschland machten sich Hoffnung, unentdeckte Bodenschätze in der noch keinem Nationalstaat gehörenden Arktis zu entdecken. Politiker, Wissenschaftler und Abenteurer aus weiteren Ländern wie Italien wollten sich an diesem Wettlauf um Ruhm und nicht zuletzt wirtschaftliche Vorteile beteiligen.

bitte weiterlesen

 

Freitag, 18. Februar 2022, 19.00 Uhr

Raffael - 500 Jahre "Bellezza divina"

Vortrag von Dr. Günter W. Hartmann, Hamburg

VHS–Aula, Falkenplatz 10

 

Innerhalb des Dreigestirns der Renaissance - Leonardo, Michelangelo und Raffael - kann man Letzteren begreifen als den Überbringer klassischer Schönheit, während Michelangelo uns angesichts der „terribilità divina“ in seinen Werken erschauern und Leonardo uns das tiefgründige Wissen seiner Epoche in seinen unzähligen Zeichnungen und den in Sfumato gehüllten Malereien erahnen lässt.

bitte weiterlesen

 

Mittwoch, 2. März 2022, 19.00 Uhr

Oberitalienische Seen/Tessin

Kultur- und gartengeschichtliche Bilder-Reise von Klaus Kirmis, Bremen

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Diese Bilder-Präsentation führt zu interessanten Kunststädten sowie traumhaften Villen und Gärten in paradiesischen Seenlandschaften zwischen Comer See und Lago Maggiore.

Der besondere Reiz dieser Gegend liegt im angenehmen Klima mit üppiger Vegetation und dem Kontrast von alpiner und submediterraner Landschaft. Schneebedeckte Berge glänzen am Horizont, während man an den malerischen Seeufern unter Palmen spazieren kann. Die künstlerische Gartentradition datiert bis in die römisch-antike Zeit; es entstanden einige der schönsten italienischen Gärten überhaupt.

bitte weiterlesen

 

Sonntag, 6. März 2022, 17 Uhr

Von Clementi zu Beethoven

Klavierkonzert mit Luca Pieruccioni

Saal im Haus Eden, Königstraße 25

 

Im Jahr 2020 wurde der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens gefeiert.

Anlässlich dieses Geburtstags konzipierte der italienische Pianist Luca Pieruccioni ein Konzertprogramm, das die Klaviermusik des italienischen Komponisten Muzio Clementi (1752 – 1832) und die Beethovens (1770 – 1827) in Beziehung setzt.

bitte weiterlesen

 

Donnerstag, 17. März 2022, 18.00 Uhr

Lesemarathon Elsa Morante

"L'isola di Arturo" - "Arturos Insel"*

Scharbausaal der Stadtbibliothek, Hundestraße 5-17

 

In der mittlerweile achten Ausgabe des beliebten Veranstaltungsformates der VDIG steht Elsa Morantes Roman "L'isola di Arturo" - "Arturos Insel" im Mittelpunkt. Procida ist die italie

nische Kulturhauptstadt 2022 – das war für uns die Inspiration für die Themenauswahl.

bitte weiterlesen

 

Freitag, 25. März 2022, 19.00 Uhr

Amalfi und Ravello

Vortrag von Dr. Jochen Schröder, Hamburg

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Ohne viel Hinterland und lange Zeit überhaupt ohne Landverbindungen, sind die Städte im Südosten der Sorrentiner Halbinsel eine Sache für sich geworden. Amalfi hatte seine größten Tage im Früh- und Hochmittelalter, bevor Kriege mit Pisa und ein katastrophales Erdbeben im 14. Jahrhundert aus der stolzen Stadtrepublik eine verschlafene Landpomeranze machten. 

Die Schwesterstadt Ravello oberhalb war - immer einige Jahrzehnte später - von ähnlicher Pracht, wetteifernd mit Salerno und den Städten auf Sizilien.

bitte weiterlesen

 

Freitag, 8. April 2022, 19.00 Uhr

Giovanni Bellini und Andrea Mantegna

Kunsthistorischer Vortrag von Susanne Resch, M.A.

ZKFL, Königstraße 42

 

Giovanni Bellini und Andrea Mantegna sind die führenden Maler der Frührenaissance in Oberitalien. Durch die Heirat Mantegnas 1453 mit Nicolosia Bellini waren sie familiär verbunden und standen auch künstlerisch in intensivem Austausch. Dennoch kann man sich kaum zwei gegensätzlichere Künstler denken.

bitte weiterlesen

 

Mittwoch, 20. April 2022, ab 16.00 Uhr

Pasolini: Buchpräsentation Bachmann-Gespräche / Film

Kommunales Kino Lübeck, Mengstraße 35

 

Am 5. März 2022 wäre Pier Paolo Pasolini 100 Jahre alt geworden.

Wir wollen in Erinnerung an diesen großen italienischen Filmregisseur, Dichter und Publizisten die schon für Dezember 2021 geplante Buchpräsentation von Dr. Fabien Vitali Bachmann-Gespräche nachholen; siehe Gazzettino 178 https://italia.de/fileadmin/user_upload/September_Dezember_178.pdf.

Die vom deutsch-jüdischen Filmjournalisten Gideon Bachmann auf Ton aufgezeichneten Interviews liegen nun zum ersten Mal in Textform vor.

bitte weiterlesen

 

Mittwoch, 27. April 2022, 19.00 Uhr

Die Provence oder der Traum vom Licht

Vortrag mit Digitalbildern von Dr. Almut Mey, Berlin

VHS-Aula, Falkenplatz 10

 

Die Provence ist die klassische Kulturlandschaft einer ehemaligen Provinz des Römischen Reiches. Noch heute zeugen Amphitheater in Nîmes und Arles, das antike Theater in Orange und der riesige Aquädukt Pont du Gard von der einstigen Römerherrschaft. Aber auch das Mittelalter ist vielerorts gegenwärtig; in Avignon mit dem Papstpalast und der berühmten Brücke sowie in der Vaucluse mit dem Zisterzienserkloster Sénanque.

bitte weiterlesen